15 Jahre OstthüringerBrauereiSouvenirSammlerClub Gera

Geburtstagsfeier an einem historischen Ort

Schild der Elsterthal-Brauerei

Für die Feier anlässlich des 15. Geburtstages unseres Vereins hatten wir einen besonderen Ort auserkoren: Die ehemalige „Elsterthalbrauerei Tauchlitz" (Saale-Holzland-Kreis). Das alte Brauerei-und Mälzereigebäude befindet sich in einem sehr guten Zustand und wird sowohl von der Gemeinde Tauchlitz als auch von der VG Heideland-Elstertal-Schkölen für vielfältigste Veranstaltungen genutzt.

A. Pitschel und B. Coppi bei der Enthüllung der Tafel

Schade fanden wir allerdings immer, dass am Gebäude bislang kein Hinweis auf die alte Brauerei vorhanden war. Deshalb nahmen wir uns vor, ein entsprechendes Hinweisschild anfertigen zu lassen und am Tag unserer Zusammenkunft feierlich zu enthüllen. Einen begeisterten Befürworter unseres Vorhabens fanden wir in Albrecht Pitschel, Geschäftsführer der Schwarzbierbrauerei Bad Köstritz, und selbst Tauchlitzer.
Als Auftakt und gleichzeitig auch Höhepunkt unserer Geburtstagsfeier enthüllten dann unter dem Beifall der Anwesenden - unter ihnen auch Vertreter unserer befreundeten Sammlervereine aus Dresden, Zwickau und Leipzig - Albrecht Pitschel und unser Vereinsvorsitzender, Bernd Coppi, die Hinweistafel.

 Erinnerungs-Tafel

Mit dieser Aktion wollen wir deutlich machen, dass uns neben dem Sammeln der unterschiedlichsten Werbemittel auch Traditionspflege und das Brauwesen in unserer Region sehr am Herzen liegen.

Im Anschluss daran erzählte uns Herr Pitschel einiges über die Geschichte der 1697 gegründeten „Elsterthal-Brauerei Tauchlitz". Aufgrund der guten verkehrstechnischen Anbindung durch den Bahnhof Crossen und die Fernverkehrsstraße Gera - Zeitz hatte die Brauerei in einem so kleinen Ort wie Tauchlitz damals sehr gute Voraussetzungen. Da hier ebenso wie im nicht weit entfernten Bad Köstritz Schwarzbier produziert wurde, kam es immer wieder zu Zwistigkeiten. Nach der Übernahme der „Elsterthalbrauerei" durch die Geraer Riebeck-Brauerei erfolgte eine Marktbereinigung in deren Folge die Tauchlitzer Brauerei im Jahre 1920 aufgelassen wurde.

Albrecht Pitschel über die Brauerei Tauchlitz Peter Wolf über das Thüringer Brauwesen

Albrecht Pitschel (l.) und Peter Wolf während ihren interessanten Vorträgen

Im weiteren Verlauf unserer Feier gab es dann noch drei weitere interessante Vorträge zum Thüringer Brauwesen vor 1990, speziell in den Bezirken Erfurt und Suhl, und zu einigen Aspekten des Sammelns von Brauereiwerbemitteln. Ein besonderes Dankeschön gilt in diesem Zusammenhang unserem Dresdner Sammlerfreund Thoralf Knote für seine interessanten Ausführungen zum Sammeln von US-amerikanischen Bieretiketten.

Tilo mit den Semmeln Mittagspause mit Thüringer Grillspezialitäten

Als Abschluss des offiziellen Teils unser Feier gab es Kaffee und selbst gebackenen Kuchen, der von unseren weiblichen Klubmitgliedern bzw. den Partnerinnen unser männlichen Mitglieder zubereitet wurde.
Bei Thüringer Bratwürsten und Rostbräteln sowie Köstritzer Bieren verbrachten wir im Kreis unserer Vereinsmitglieder und deren Angehörigen noch ein paar schöne und unvergessliche Stunden.

DIE Kuchenplatte

Unsere Gäste beim Lesen der Chronik

Das Lesen unserer Vereins-Chronik ist immer wieder interessant. Nicht zuletzt deshalb, weil unsere Chronistin Simone die Chronik mit viel Liebe und witzigen Komentaren erstellt.

T. Triemner mit Filmaufnahmen T. Triemner mit Filmaufnahmen

Auch das Fernsehen interessierte sich für unsere Feier. Hier in Person von Thomas Triemner, der einen kleinen Beitrag für das Geraer Regional-Fernsehen aufzeichnete. Dafür an dieser Stelle herzlichen Dank.

  Das hier aufgezeichnete Filmmaterial wurde zu einem wirklich sehenswertem Film, den Link dazu hier .